Monat: Januar 2018

Ist Astaxanthin gefährlich

Ist Astaxanthin gefährlich – Informationen! Viele Menschen sind unsicher, wenn sie Nahrungsergänzungen mit unbekanntem Namen in Händen halten oder empfohlen bekommen. Einerseits kommen Gedanken wie: ist das überhaupt wichtig für mich bzw. kann das denn nützlich sein, wenn ich noch nie etwas davon gehört habe? Andererseits führen Warnungen von verschiedenen Seiten zu Assoziationen wie: das …

Ist Astaxanthin gefährlich Weiterlesen »

Wo ist Astaxanthin enthalten?

Da Astaxanthin noch vielen Menschen kein Begriff ist, kommt immer wieder die Frage auf, welche Lebensmittel es wohl gibt über die man Astaxanthin aufnehmen kann. Astaxanthin gehört wie Beta-Carotin zu den mehr als 700 bekannten Carotinoiden. Jedoch findet man Astaxanthin in ungleich weniger natürlichen Quellen als Beta-Carotin.

Kann man mit Astaxanthin abnehmen?

Da Übergewicht bzw. Abnehmen zu den Topthemen im Gesundheitsbereich gehören ist es möglicherweise auch Ihr Wunsch bald ein paar Pfunde weniger auf die Waage zu bringen. Wenn man die tollen Eigenschaften von Astaxanthin betrachtet ist die Frage, ob da nicht auch noch eine Wirkung auf unser Gewicht wäre, berechtigt. Also: „Kann man mit Astaxanthin abnehmen?“

Ist Astaxanthin schädlich?

Natürlich ist es ratsam sich allen neuen Dingen vorsichtig zu nähern. Man weiß ja nicht, ob sie beißen, stechen oder einen vergiften können.
Wir nähern uns der Antwort auf die Frage in drei Schritten, da jeder Schritt seinen Teil dazu beisteuert. Wir betrachten, was Behörden dazu sagen, was man aus der langjährigen Erfahrung von Verwendern sowie aus Studien folgern kann und ob bei unseren Produkten überhaupt die Qualität stimmt.

Warum ist Astaxanthin rot?

Astaxanthin gehört als Carotinoid zu einer natürlichen Stoffklasse, die durch ihre kräftigen Farben imponiert. Wer kennt nicht das kräftige Rot von Paprikas (Farbstoffe Capsanthin und Capsorubin), das intensive Gelb von Mais (Farbstoff Zeaxanthin), das glänzende Rot von Tomaten (Farbstoffe Lutein und Lycopin) sowie das vertraute Orange von Karotten (Farbstoff β-Carotin). Astaxanthin ergänzt diese Farbpalette um ein kräftiges Rot mit einem Violettanteil.

Was ist natürliches Astaxanthin

Was ist natürliches Astaxanthin ? Dieser Beitrag befasst sich primär damit was die entscheidenden Unterschiede zwischen natürlichem und nicht-natürlichem Astaxanthin sind. Falls Ihnen Astaxanthin noch unbekannt ist und Sie wissen möchten, was dieses Astaxanthin ist und was es alles kann, schauen Sie bitte einmal in die anderen Beiträge in unserem Blog, z.B. „Wo ist Astaxanthin …

Was ist natürliches Astaxanthin Weiterlesen »

Ist Astaxanthin gesund?

Nicht nur Menschen, die Astaxanthin nicht kennen, können auf die Idee kommen und uns fragen: „Wenn ich noch nie etwas von diesem, wie heißt es noch einmal, Astaxanthin gehört habe, dann kann es ja gar kein wichtiger Stoff für meine Gesundheit sein!“ So, und dann sind erst einmal wir wieder am Zug, um gute Argumente zu liefern, warum es vermutlich doch so ist.

Astaxanthin Großhandel

Wir führen mit unserem Bestseller Astaxanthin ein Produkt für die Gesundheit, das aktuell ganz stark im Kommen ist und dessen Vorzüge immer mehr zur Kenntnis genommen werden. Das Bewusstsein unter den Verbraucher wächst, dass man seine Gesundheit vor allem in die eigenen Hände nehmen muss, wenn sie langfristig erhalten bleiben soll. Gute Therapeuten und Coachs sind schwierigere Problematiken da, wie Traumas, Knochenbrüche oder und von konventioneller Medizin-Seite aufgegebenen Menschen. Den absoluten Hauptteil hat jeder selbst zu tragen: Ernährung, Bewegung, Entspannung/Regeneration, soziale Kontakte und eigenständiges Denken/Bewusstsein. Die bei uns übliche Ernährung ist mit Sicherheit noch nicht einmal eine Grundlage, um auf Dauer gesund zu bleiben. So wachen immer mehr Menschen auf, weil ihnen bewusst wird: So kann es nicht weitergehen. Die Amerikaner sind uns auch hier ein weiteres Mal voraus. Sie haben ein treffendes Wort für die Ernährung des Durchschnitts-Amerikaners: TRAURIG (SAD = Standard American Diet).

Selbst in Israel ist Astaxantin ein Begriff - gerne mit einem Glas Wasser!

Astaxanthin als Sonnenschutz

Wenn die Sonne scheint sehnt sich jeder danach, in einer Arbeitspause raus zu gehen und sich „erwärmen“ zu lassen. Es ist mehr als Wärme, es ist Energie, die in den Körper fließt. Es ist wie achtsam gestreichelt zu werden. Heute weiß man auch wieso: Forscher fanden, dass die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) unter dem Einfluss der Sonne Endorphine produziert. Das sind Hormone, die uns ein besseres Gefühl und eine gute Stimmung geben. Außerdem stimuliert die Sonnenstrahlung nachweislich unser ImmunsystemSpeziell im Frühjahr sind einige Charaktere ganz schnell dabei bei jeder Gelegenheit mit angenehmen Temperaturen sich im T-Shirt der Sonne hinzugeben.